Der LSVD sucht ein*e Volljurist*in (m/w/d, Aufwandsentschädigung 250,00 Euro brutto)

/ Add Favorites / Print this page
NegotiableLocation
Full-time Position Type
NegotiableHourly Rate
250 Views

ID: 622 Veröffentlicht: 13. November 2018 19:47

 

zur Unterstützung unseres ehrenamtlichen Justiziars.
 
Der LSVD ist ein Antidiskriminierungsverband i.S.v. § 23 AGG. Er sieht es als seine Aufgabe an, benachteiligte Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) zu unterstützen, wenn sie sich gegen ihre Benachteiligungen wehren und ihre Rechte einklagen wollen. Außerdem beraten wir LSBTI sowie Regenbogenfamilien (Stiefkindadoption usw.) bei rechtlichen Problemen und beantworten Fragen zur Aufenthaltserlaubnis für Partner*innen aus anderen Ländern und zum Asyl.
 
Sie sollen in Zusammenarbeit mit unserem Justiziar Manfred Bruns vornehmlich E-Mail-Anfragen von Ratsuchenden beantworten. Zur Beantwortung der Fragen steht ein ausführlicher, stets aktualisierter Online-Rechtsratgeber zur Verfügung, auf den bei der Bearbeitung der Anfragenden mit Erläuterungen verwiesen werden kann. Dadurch lassen sich viele Anfragen meist verhältnismäßig schnell beantworten.
 
Die Tätigkeit bietet vor allem jungen Jurist*innen die Chance, sich schnell ein gutes Praxiswissen vor allem im Familienrecht, im Ausländer-und Asylrecht und im internationalen Privatrecht anzueignen.
 
Beratungserfahrung in der Sozial- und Rechtsberatung einer Law Clinic oder einer anderen Initiative bzw. NGO ist erwünscht.
 
Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen bitte digital an LSVD, Geschäftsführung, klaus.jetz@lsvd.de. Bitte teilen Sie uns auch mit, mit welchem Zeitaufwand Sie sich für die angebotene – geringe – Aufwandsentschädigung engagieren wollen.


.PDF Files Only.